Hyperspectral Imaging

in der prozesskontrolle

Behalten Sie Ihre Prozesse
detailliert im Blick

HSI ermöglicht die objektive Kontrolle in Echtzeit

In vielen Branchen ist eine konstante Kontrolle aller Produktionsprozesse elementar, um die Qualität von Zwischen- und Endprodukten zu gewährleisten. Die Überprüfung erfolgt zum Beispiel über Stichproben, Sichtkontrollen oder langwierige Laboruntersuchungen. HSI bietet im Vergleich zu diesen Methoden entscheidende Vorteile: Es ermöglicht die objektive Kontrolle von 100 % aller Waren in Echtzeit. Teile oder ganze Chargen, die vom Soll abweichen, können somit frühzeitig ausgeschleust oder Prozessparameter entsprechend angepasst werden. Dies spart unnötige Arbeitsschritte, Energie und Ressourcen. 

Die Einsatzbereiche des HSI sind extrem vielfältig: Die Technologie eignet sich zum Beispiel zur Kontrolle von Inhaltsstoffen, Materialidentitäten, Material- und Oberflächeneigenschaften oder Farbtreue. Sie kann in allen Branchen eingesetzt werden: von der Kunststoff- und Materialverarbeitung über die Pharma- und Kosmetikbranche bis hin zu Elektronik, Baustoff- oder chemischer Industrie.

hyperspectral_imaging_Inno-Spec_Paper_Roll_Process_Control

Anwendungsbeispiele in der Prozesskontrolle

Produktionskontrolle in der Pharmaindustrie

In Pharmaunternehmen können Fehler über Leben oder Tod entscheiden – eine 100%ige Kontrolle aller Arzneimittel ist daher besonders wichtig. HSI-Systeme liefern verlässliche Ergebnisse: Sie messen die Zusammensetzung und den Wirkstoffgehalt von Medikamenten und stellen sicher, dass die Wirkstoffe in Tabletten homogen verteilt sind. Auch zur Kontrolle von Oberflächen-Coatings oder Blister-Verpackungen werden sie eingesetzt. Hersteller können sich so auf eine 100%ige Warenausgangskontrolle verlassen. 

Bestimmung des Feuchtegehalts

Ob in Papier und Kartonagen, Textilien, Genussmitteln oder Kunst- und Holzwerkstoffen: Der Feuchtegehalt ist bei vielen Zwischen- und Endprodukten ein kritischer Faktor. Er beeinflusst unter anderem Prozessparameter, mechanische Belastbarkeit und Haltbarkeit, Oberflächeneigenschaften sowie die Farberscheinung.

Häufig wird die Feuchte anhand von Materialproben off-line im Labor bestimmt. Dies ist allerdings extrem langwierig. Schneller und effektiver geht es mit Hilfe von HSI: Gerade der Nahinfrarot-Bereich (NIR) eignet sich sehr gut für die exakte Feuchtemessung. Die Messung in-line ermöglicht zudem ein direktes Reagieren im Prozess: Parameter können sofort angepasst bzw. Trocken- oder Befeuchtungsschritte eingeschoben werden.

Kontrolle von Verklebeprozessen

Sei es in der Automobilindustrie, im tragenden Holzbau oder Möbelbau, bei Spielzeugen oder technischen Geräten: Hochleistungs-Leime und hochspezialisierte Klebstoffe verleihen vielen Produkten elementare Eigenschaften – häufig, ohne dass man sie im Endprodukt überhaupt wahrnimmt. Umso wichtiger ist es, den Klebeprozess und seine Resultate sorgfältig zu kontrollieren: Erzielt der Kleber das gewünschte Ergebnis? Stimmt bei Zweikomponentensystemen das Mischungsverhältnis? Bei Klebern, die aktiv ausgehärtet werden, muss zudem der Aushärtevorgang überprüft werden. Nicht zuletzt sollte sichergestellt werden, dass der Kleber ganzflächig gleichmäßig aufgetragen wird. HSI hilft dabei, all diese Kriterien effizient zu überprüfen – an 100% aller verarbeiteten Teile und in Echtzeit. So können Prozesse im Zweifelsfall schnell angepasst werden. 

Alle Produkte

RedEye 1.7

NIR-Hyperspektralkamera mit 950 – 1.700 nm Wellenlängenbereich​

GreenEye

VIS/NIR-Hyperspektralkamera mit 400 – 1.000 nm Wellenlängenbereich

BlueEye

UV-Hyperspektralkamera mit 220 – 380 nm Wellenlängenbereich